Gästebuch

Einträge: 29 | Besucher: 22344

Franky schrieb am 14.09.2018 - 10:24 Uhr
Habe Informationen über B 17 gelesen. Diese Inhaltstoffe sind wohl auch in Zwetschgenkernen enthalten. Dieses Jahr gibt es bei uns viele Zwetschgen, bin richtig süchtig nach den Kernen, so esse ich jeden Tag 50 - 100 Stück. Da es mir zu aufwendig ist (Kerne knacken) 1000 Stück am Tag zu essen, und auch andere Lebensmittel esse, werde ich es bei dieser niederen Menge belassen. Die beschriebenen Vergiftungserscheinungen haben wohl ihren Ursprung im Reich der Sagen und Mythen und im mittelalterlichem Aberglaube.
Ramona schrieb am 01.04.2017 - 19:50 Uhr
Hallo, vielen Dank für den Erhalt dieser sehr interessanten Webseite.
Ich kämpfe zum zweiten Mal um meine Gesundheit. Erneut hat mich das Krabbeltier erwischt. Zuerst Brustkrebs und nun, 6 Jahre später eine Lymphknotenmetastase in der Achsel, die mir mächtige Beschwerden beschert, weil sie alles abdrückt und sich keiner findet, der es operieren will, ohne mich dabei total zu verstümmeln.
Ich mach es, wie beim ersten Mal auch, alternativ. Und es klappt ganz gut. Smiley Nur schrumpft das Ding eben nicht, trotz B 17 etc.

Ich wünsche alles Liebe und Gute und v.a. Gesundheit

Anmerkung:
Hallo Ramona,
von einigen anderen Leidensgenossen habe ich erfahren, dass man nicht Antibiotika oder Cortison nehmen darf. Es verhindert den Heilprozess. Selten wurde es trotzdem noch geschafft, wenn vorsichtig die Anzahl der Kerne erhöht wurde. Das ist aber kein ärztlicher Rat.
Liebe Grüße
Doro M.

Juana schrieb am 06.02.2017 - 20:09 Uhr
Hallo,

mein Hund leidet unter einer Knochenentzündung des rechten Kieferunterastes mit Unfähigkeit das Maul zu öffnen. Laut TA vermutlich ein Knochentumor. Er wollte ihn nicht mehr aufwachen lassen. Wir haben uns dagegen entschieden und sofort mit einer Budwig Diät gestartet, er wird bio gebarft, und Curcuma. Ihm geht es relativ gut, aber sein Maul geht geht mehr zu und ich würde gerne noch etwas versuchen und bin im Netz auf Vitamin B17 gestoßen. Die Infusionen sind ja doch sehr teuer und ich finde einen natürlichen Weg immer leichter. Wie sollte man es bei einem 33 kg schweren Hund dosieren und was gibt es noch für Behandlungsmöglichkeiten. Er frisst sein Fleisch, aber tut sich schwer, wenn ich zu viel reinmische. Im Moment mag er auch nicht seinen Leinölquark. Vielleicht weiß jemand Rat..... vielen Dank in jedem Fall
herzliche Grüße, Juana

Anmerkung:
Hallo Juana, versuche mal Herrn Höner zu kontaktieren: klaushoener@gmx.de
MfG Doro Medek

Roman Heit schrieb am 06.06.2016 - 22:21 Uhr
Hallo Leute wer sich um alternative Heilmethoden kümmern möchte darf sich gerne bei mir melden.
Meine Tochter Lydia Heit ist im Jannuar verstorben und im Berliner Kurier ist ihre Leidensgeschichte nachzulesen.
Ich bin bereit gegen die Pharmalobby zu kämpfen.Wer möchte mitmachen?

Ich darf keine Heilversprechen abgeben Smiley

Mail:

roman.heit@berlin.de
Herr Philip Krause schrieb am 02.06.2016 - 00:14 Uhr
Hallo, meine Name ist Philip. Ich würde gerne von euch Aprikosenkerne haben. Aber wenn ich auf den Link Shop klicke, werde ich nicht weiter geleitet. Könnt Ihr mir da weiterhelfen.

Liebe Grüße Philip
Sarah schrieb am 16.05.2016 - 23:56 Uhr
Hallo!
Es würde mich interessieren, was Sie zu allgemeinen Impfungen (bspw die HPV-Impfung) sagen. Würden Sie persönlich davon abraten oder nicht? Das scheint schließlich auch eine pure Geldquelle der Pharma zu sein Smiley

Anmerkung:
Hallo Sarah,
Meine persönliche Meinung:
HPV Impfung halte ich besonders bei Jugendlichen für unnötig. Siehe
http://www.alternativheilung.eu/html/notiz_nr_6.html
Es gibt natürlich auch Impfungen, die man durchführen sollte.
MfG Doro Medek

Evely schrieb am 27.02.2016 - 11:01 Uhr
Hallo, ich interessiere mich mittlerweile für Spirulina, habe allerdings gelesen, dass die Kapseln auch schlecht sein können. Wie ist es denn mit ihren? Und kann man die Algen so als Lebensmittel irgendwo kaufen?Smiley LG Evelyn

Anmerkung:
Hallo Evelyn,
die reinste mir bekannte Spirulina gibt es unter dem Link: www.gesundheitsprodukte-hoener.de
MfG Doro Medek

Ebru schrieb am 13.01.2016 - 20:05 Uhr
Hallo, meine Mutter ist an Multiple Myelom erkrankt, hat eine schwere wirbelsäulenfraktur. Kann man MM auch mit Vit. B 17 heilen?? Wie kann ich helfen? Ihr Immunsystem stärken? Brauche dringend Rat

Anmerkung:
Hallo Ebru,
iich habe auf dieser Website nur die Aufzeichnungen von Klaus Höner veröffentlicht. Mit einem ärztlichen Rat kann ich nicht dienen.
MfG Doro

Barensteiner schrieb am 09.09.2015 - 11:32 Uhr
Hallo,
Was mich interessiert ist:
Ist in der Spirulina auch Bor enthalten?
Mfg Yvonne Barensteiner

Anmerkung:
Hallo Yvonne,
auf der Website www.alternativheilung.eu ist unter Alge Spirulina auch Bor aufgefügt. Durchschnittswert: 16ppm
Mfg Doro medek

HedyDalmer schrieb am 04.09.2015 - 02:29 Uhr
hallo, ich finde eure seite klasse. ich habe schon einiges über bittere aprikosenkerne und vitamin b 17 gelesen und nehme die kerne schon seit mehreren jahren zur vorbeugung und aus angst an krebs zu erkranken, weil meine eltern 1990 und 1991 an krebs gestorben sind. man sagt ja immer, das man dann selbst vorbelastet ist. seit mein mann und ich die kerne(täglich 8 stück) nehmen, haben wir festgestellt, das wir seither nie wieder eine erkältung hatten, mit der wir uns vorher in jedem jahr 2-3 mal herumgequält haben. also wir haben uns noch nicht mit aprikosenkernen vergiftet, wir leben seither ohne erkältungen. zur info an interessierte, die eine alternative krebstherapie machen möchten und einen arzt suchen der sie durchführt. dr. andreas puttich in darmstadt. ich wünsche weiterhin erfolg und gute gesundheit. h. dalmer
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz zu. OK, verstanden! Informationen zum Datenschutz